Canyon bringt exclusive Rennräder für Mädels

Sie hören alle auf den Namen „WMN“ und sind keine Unisex Rennräder mit Anbauteilen für Frauen, sondern komplette Neuentwicklungen, wobei alle mit einer Scheibenbremse ausgestattet sind.

Laut Canyon Produktmanagerin Kathrin Neumann ist das Canyon Ultimate WMN CF SLX eigentlich besser als das Rennrad für uns Männer. Dank angepasster Rohrkonstruktion soll der Rahmen in derselben Größe 6,5 Prozent leichter sein, die schmaleren Rohrdimensionen außerdem 3 Prozent aerodynamischer. Dabei haben die Frauenräder in derselben Ausstattung genau denselben Preis wie die Männermodelle.

Dabei hat Canyon jetzt auch mit der „3XS“ eine vollkommen neue Gröẞe im Portfolio.

Bei den neuen Frauen-Rennrädern von Canyon sollen neben der extra für Frauen angepassten Rahmengeometrie die neuen 3XS Rahmen sowie ein neuer Laufrad-Standard das Fahrerlebnis kleiner Bikerinnen revolutionieren.

„Mehr und mehr Frauen fahren Rennrad, und das nicht nur für die Fitness, sondern aus einer Vielzahl von Gründen, die wir alle kennen: um unter Leute zu kommen, um auf Entdeckungsreisen zu gehen, sich herauszufordern und dem Alltag zu entfliehen.“ Für all diese Ansprüche eine Auswahl frauenspezifischer Rennräder zu entwickeln war das Canyons Ziel für die neuen Modellreihe Canyon WMN.

Waren die für Frauen schon in den letzten Jahren erhältlichen Ultimate und Endurace Versionen noch Unisex-Rahmen mit speziellen Anbauteilen für Frauen, wurde bei den neuen Canyon-Modellen die Geometrie angepasst.

Laut Canyon ist die durchschnittliche Rennradlerin zwischen 166 und 172 cm groß.

  • Rahmengröẞe 3XS passt zwischen 1,52m – 1,60m
  • Rahmengröße 2XS passt zwischen 1,60m – 1,66m
  • Rahmengröße XS passt zwischen  1,66m – 1,72m
  • Rahmengröẞe S passt zwischen 1,72m -1,78m
  • Rahmengröße M passt zwischen 1,78m – 1,86m

Neue Laufradgröße für kleine Rahmen

 

Foto: Canyon

Für die Rahmengrößen 2XS und 3XS hat Canyon eine besondere Überraschung parat: Sie werden mit kleineren Rädern in 27,5 Zoll bestückt. Damit sollen das Fahrgefühl und die Wendigkeit der kleinen Rahmen mit denen der größeren Rahmen vergleichbar sein.

Infos zu den Rennrädern für Frauen

1. Canyon Endurace WMN AL Disc – das „Komfort“ Rennrad

canyon endurace al disc
Foto: Canyon

Erhältlich in 2 Preisklassen. Das Canyon Endurace WMN AL Disc 6.0 (Preis: 1499 Euro) aus Aluminium ist mit einer Shimano-105-Schaltgruppe ausgestattet. Das Canyon Endurace WMN AL Disc 7.0 (Preis: 1699 Euro) kommt mit kompletter Shimano-Ultegra-Gruppe.

2. Das Canyon Endurace WMN CF SL Disc

CANYON-ENDURA
Foto: Canyon

Erhältlich in 4 Ausstattungsvarianten. Mit dem Endurace WMN CF SL Disc 7.0 aus Carbon geht es ab 1999 Euro los, dafür gibt es eine komplette Shimano-105-Gruppe. Wer lieber mit Shimano-Ultegra fährt, bekommt dies beim Endurace WMN CF SL Disc 8.0 für 2499 Euro. Für 4699 Euro (Endurace WMN CF SL Disc 9.0) und 5899 Euro (Endurace WMN CF SL Disc 9.0 LTD) wird es elektronisch: Die Topmodelle sind mit der kabellosen elektronischen Schaltung Sram eTap ausgestattet.

3. Das Canyon Ultimate WMN CF SLX Disc

Canyon Ultimate Disc Frauen-Rennrad
Foto: Canyon

Erhältlich in 4 Ausstattungsvarianten. Das Ultimate WMN CF SLX Disc 8.0 Team CSR gibt es ab 2999 Euro und schaltet mit der Sram-Force-Gruppe. Für 400 Euro mehr (3399 Euro) können Mädels das Ultimate WMN CF SLX Disc 8.0 mit Shimano Ultegra kaufen. Im hochpreisigen Segment bietet Canyon zwei neue Ultimates an: für 4299 Euro das Ultimate WMN CF SLX Disc 8.0 Di2, für 6199 Euro das Ultimate WMN CF SLX Disc 9.0 Team CSR, das auch die Profi-Fahrerinnen aus dem Canyon-Sram-Racing-Team fahren.

 

Kommentar verfassen