KYLE LEOGRANDE Doping

Bescheuerter Dopingfall im Amateurradsport

Kayle Leogrande positiv getestet auf 7 verbotene Substanzen

Im Leben des US Amerikaners ist dies die 2. Doping-Sperre seines Lebens.

Von 2005 – 2008 war Leogrande Radprofi in den Reihen von Jelly Belly und Rock Racing, und betreibt seitdem ein Tattoo Studio und vermarket sein eigenes Klamottenlabel.

Am 30. April diesen Jahres gewann Leogrande ein US-Amateurrennen in Dana Point Kalifornien, und wurde im Anschluss auf 7 verschiedene Substanzen getestet. Die Probe förderte Raloxifen, Ostarin, Ibibalen, GW1516 Sulfon, RAD140, LGD4033 und Andarin zu Tage.

Als Wiederholungstäter gibt es dieses mal eine 8 jährige Sperre.

Kranke Welt…:-(

Kommentar verfassen

Velominati.de benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: