Schaltung per App einstellen – Test des OTTO Tuning System

Blöd geguckt hab ich ja, als ich auf Amazon über das Versprechen fiel, ganz einfach per App meine Schaltung einstellen zu können.

Was macht man, wenn man wissen will, ob das wirklich was taugt? Man liest die Produktbewertungen, um sich ein Bild des neuesten Bike Gadgets zu machen. Brachte aber nichts, da 50% postiv und 50% negativ.

Schlauer war ich dadurch nun auch nicht, aber da die neue Saison ins Haus steht, und ich mich mit der Einstellerei der Schaltungen an meinen fahrbaren Untersätzen eh beschäftigen wollte, habe ich kurzerhand das Teil bestellt.

Trotz Amazon Prime 2 Tage Versprechen, sowie entsprechender Versandkosten, kam mein neuestes Spielzeug 10 Tage später für 39 Euro an.

 

Wie funktioniert das denn jetzt?

Schritt 1 ist, erstmal – die App herunterladen, da diese logischerweise nicht im Karton liegt.

Im Karton selber, befindet sich nur das Schablonen Set, welches gleich aufgesteckt wurde.

Kompatibel ist das Set laut Hersteller mit Shimano und Sram 9-11 fach Antrieben.

Die App liest per Smartphone-Kamera die Symbole auf den beiden Schablonen wie einen Code aus, welche dann mit deren Voreinstellungen verglichen werden.

Im folgenden Schritt wird mir angezeigt, welche Schrauben ich so lange nach links und rechts drehen muss, damit die App grünes Licht gibt.

Das alles klingt eigentlich wie die geniale Lösung!

Müsste ich ein persönliches Fazit ziehen, würde das nach Schulnoten eine 3 bedeuten.

Liegt daran, das ich nach kurzer Probefahrt und einigen Hakeleien doch noch mal selber kurz Hand anlegen musste. Wer das Einstellen seiner Schaltung jedoch für Hexenwerk hält, für den ist dies vielleicht doch ein Einstieg, um nach einigen Versuchen das Prinzip Schaltung einstellen zu verstehen, um es dann doch selber hinzubekommen.

Getreu dem Motto – learning by selbermachen!

 

Kommentar verfassen