Wie lange hält ein Fahrradhelm – Tipps zu Pflege und Austausch

Fahrradhelm wann tauschen

Wir kennen alle die 1000 verschiedenen Sichtweisen zum Thema Fahrradhelm, und wann dieser ersetzt werden sollte. Die meisten Fahrradhelm Hersteller empfehlen, den Helm alle 3 bis 5 Jahre zu ersetzen, woran sich die meisten auch halten.

Sicher gibt es auch die Art Radfahrer die glauben, das wäre alles nur Gerede der Helm-Hersteller, um mehr Helme zu verkaufen, und die Art Radfahrer die meinen ein Helm wäre „uncool“, aber denen kann ich dann auch nicht helfen, wenn Optik vor Schutz geht.

Fakt ist, 70% der Todesfälle bei Fahrradunfällen basieren auf Kopfverletzungen.

Crashtest mit oder ohne Fahrradhelm

Wie funktioniert ein Fahrradhelm?

Vorweg sollte man Menschen, die einen Fahrradhelm kaufen eigentlich immer sagen, 1 Helm ist nur für 1 Crash gut!

Es gab früher und zum Teil heute noch Helme, die aus EPU Schaum bestehen, was meiner Ansicht nach, nichts weiter als einfacher Bauschaum ist. Moderne Fahrradhelme bestehen aus EPS, welches wie ein Absorber wirkt und die Wucht und Einschlagwirkung über eine grössere Fläche verteilt. Damit hat der Helm seine Wirkung getan, wird dies aber kein 2. mal tun.

Hat ein Fahrradhelm ein Haltbarkeitsdatum?

So etwas wie ein Haltbarkeitsdatum bei Fahrradhelmen gibt es nicht. Die meisten Hersteller empfehlen jedoch, den Helm nach 3 bis 5 Jahren zu ersetzen. Der italienische Fahrradhelm-Hersteller MET gibt dazu folgende Auskunft:

Wir werden oft gefragt, „wie lange kann ich meinen Fahrradhelm nutzen“ oder „wann sollte ich meinen Fahrradhelm ersetzen?“. Bisher war es schwierig, zuverlässige Zahlen zu finden, um diese Fragen zu beantworten. Aus einer Reihe von Tests wissen wir, wenn unsere Helme ordnungsgemäß verwendet werden, diese ihre Arbeit bis zu 8 Jahre nach ihrer Herstellung noch erledigen. Das ist nicht nur eine gute Nachricht für den Kunden, es ist auch eine tolle Nachricht für die Umwelt! Sollte der Helm an einem Unfall beteiligt gewesen sein, ist er in diesem Fall sofort ersetzt werden.

In meiner persönlichen Praxis ersetze ich meinen Helm alle zwei oder drei Jahre, es sei denn ich bin damit unsanft abgestiegen. Das Urteil darüber, wann ein neuer Helm her muss, fälle ich anhand der Tatsache, wie ich meinen Helm behandelt habe.

Fahrradhelm wann tauschen

Gibt es Faktoren, welche die Lebenszeit eines Fahrradhelms beinflussen?

Viele Hersteller neigen dazu zu sagen, alle 5 Jahre muss ein Helm weg, da Klebstoffe, Harze und andere Materialien, welche für die Fertigung genutzt werden nun auch mal irgendwann nachgeben.

Zudem tragen Faktoren wie

  • Schweiss
  • UV Strahlung
  • Inhaltsstoffe aus Hautlotionen, Kosmetik, Sonnenschutz oder Insektenschutzmitteln
  • schwere Reiningungsprodukte auf Petroleumbasis
  • wechselnde Temperaturzyklen wie kalte Garagen, heißer Kofferraum etc.
  • natürliche Abnutzung

zum Verschleiss des Fahrradhelms bei.

Inspektion und Austausch des Fahrradhelms

Der einfachste Weg herauszufinden, ob der Helm ausgetauscht werden sollte ist, wenn Ihr ihn Euch mal betrachtet.

Überprüft die äußere Schale auf Risse oder Splits. Draufdrücken zeigt, ob die Schale wieder zurück springt. Wenn es Risse gibt oder die Schale nicht zurückspringt, ersetzt den Helm.

Ein Helm sollte auch ersetzt werden, wenn die Schale aus UV-Belichtung verblasst ist, da der Kunststoff geschwächt ist. Als nächstes überprüft noch im inneren, ob der Schaumstoff Risse oder Dellen hat, und ob Riemen und Schnallen abgenutzt sind.

Tipp zum Schluss

Viele Hersteller wie Lazer, Giro etc. bieten ein Austausch-Programm an. Jedoch ist dieser Punkt oft tief in den AGB oder Bedienungsanleitungen versteckt. So lässt sich halt nichts verdienen, und oft erfährt man erst, wenn es schon zu spät ist, das mein seinen Helm dafür hätte registrieren müssen.

Ihr wisst ja jetzt, was zu tun ist…;-)

 

Kommentar verfassen